Start Suche Änderungen Nutzungshinweise Definitionen Wildkaninchen Wildkaninchen - Bilder Fortpflanzung Physiologie Gebiss Sinne Temperatur Verdauung Caecotrophie Hunger Nahrung Nahrungsselektion Futtermittelanalyse Die Trockensubstanz Futterstruktur Rohnährstoffe Kohlenhydrate Calcium & Phosphor Energie Fütterung Futtermittel Getrocknet oder Frisch? Futtermengen/Futterpläne Pflanzenbestimmung Heil- & Giftpflanzen Haltung Krankheiten Tumore Kastration Quellen Presse & Fernsehen Beratung Unterstützung Copyright-Hinweise
Futtermittel
Frische Wiese Getreide Zweige & Laub Gemüse & Salat Obst Heu Trockenfutter
dsgsgdsich
In der Ernährung von Kaninchen haben sich im Laufe der  Jahrhunderte verschiedene Futtermittel etabliert. Waren es früher  in der Hauptsache Gräser, Kräuter, Reste aus der Küche oder  Wirtschaftshaltung anderer Tiere sowie Heu im Winter, sind es  heute in der Heimtierhaltung hauptsächlich Heu, Gemüse und  Trockenfutter. Die Vorteile der letztgenannten liegen vor allem in  der einfachen Beschaffung, Lagerung und einer bequemen Art der  Fütterung (für den Halter).   Trockenfutter werden zumeist aus ideologischen Gründen von  bestimmten Haltergruppen abgelehnt, über den Sinn solcher  Maßnahmen kann man streiten. Auf den Seiten, die Sie über die Button links erreichen können,  werden einfach nur bestimmte Fakten dargelegt und die Futter  miteinander verglichen. Mag sich jeder selbst sein Bild über das  machen, was für sein Tier das Beste sein könnte.
Futtermittel